ROY HART VOICE Roy Hart Theatre Köln

Kursinhalt/Course content


To see photos from past courses
CLICK HERE


In den Kursen werden folgende Elemente erforscht und weiter entwickelt:
• Stimme, Gestik und Bewegung werden aufeinander abgestimmt;
• Dynamische Quellen der stimmlichen Geräusche im Körper werden durch Übungen
und Improvisationen gesucht (beides in der Gruppe sowie individuell);
• Darauf aufbauend wird der Bereich vokaler Ausdrucksfähigkeit erweitert;
• Hörfähigkeiten – sich selbst und Anderen aktiv zuhören - werden entwickelt;
• Singen einfacher Poliphonien.

In my classes we work with structured exercises and with group and individual improvisations. Students explore and develop:
• The voice’s roots in sung, spoken and preverbal sound.
• The dynamic sources of the voice in the body and in the imagination.
• Vocal sound and its connection with movement in space.
• Listening actively to others.
• Learning some easy songs with 3 or 4 simple harmony parts.



Meine Arbeitsweise - Die Menschlische Stimme. circle

THE HUMAN VOICE

Roy Hart's approach to vocal exploration, which began in London and was developed in the context of his experimental theatre group, is now internationally renowned as a powerful way of exploring and developing the full range of the human voice. It continues to have a deep influence on voice work internationally, in the world of theatre and performing arts. However it should be noted that the Roy Hart Theatre group no longer exists as a company engaged either with performance or research although some of the founder members continue to teach and perform in Europe and USA.

In my life and teaching I find that the voice provides us with one of our most basic means for expression and communication. Exploring this marvellous instrument not only opens up greater expressivity but can be fascinating and fun. The work helps to release blocked energies and can also lead to the development of a deeper engagement with life.

The production of vocal sound is a complex phenomenon involving not only physiological processes but also the world of emotions and instincts. The roots of the human voice are based in the body and in the spirit, and an exploration of these roots can reveal vocal colours, textures and dynamics of an often surprisingly powerful expressivity.

Added to this is the fact that producing vocal sound has a two-way effect. Not only does it communicate with the listener, but the vocalist also can be physically affected by the sound produced, in a profound and liberating way. This can lead to new connections to the voice and to a much greater freedom and range of artistic expression.

© M. Pikes 2016


DIE MENSCHLICHE STIMME

Das Roy Hart Theatre ist international für seinen Ansatz in der Erforschung der menschlichen Stimme bekannt. Dieser Ansatz hat immer wieder und auf vielfältige Weise gezeigt, wie sehr er die Entwicklung der gesamten Ausdrucksfülle der Stimme ermöglicht.
Nicht zu Unrecht ist die Methodik, die Roy Hart zur Arbeit mit der menschlichen Stimme geschaffen hat, von weltweitem Einfluß in Theater und den "performing arts".

Unsere Stimmen sind das grundlegendste Werkzeug für Ausdruck und Kommunikation. Dieses wunderbare und vielfältige Instrument zu erforschen öffnet uns nicht nur den Weg zu größerem Ausdruck, sondern kann äußerst faszinierend und spaßig sein.

Die Arbeit an der Stimme kann uns helfen, blockierte Energien verfügbar zu machen und ein tiefes Engagement mit dem Leben bringen.

Die Produktion vokaler Töne und Geräusche ist ein komplexes Phänomen, das nicht nur physiologische Prozesse, sondern auch die Welt der Emotionen und Instinkte umfasst. Die Wurzeln der menschlichen Stimme finden sich im Körper und im Geist. - zu diesen Wurzeln vorzudringen, sie zu entdecken und zu erforschen kann vokale Farben, Texturen und Dynamiken einer oft überraschenden und kraftvollen Ausdrucksfähigkeit hervorbringen. Außerdem hat das Produzieren stimmlicher Laute und Klänge (vokalisieren) einen doppelten Effekt: man kommuniziert nicht nur mit dem Zuhörer, sondern kann selbst auch physisch von dem hervorgebrachten Ton in einer tiefen und befreienden Art berührt werden.

© M. Pikes 2016


click
©2017 Margaret Pikes is powered by WebHealer
Cookies are set by this site. To decline them or find out more visit our cookie page